SO geht Wermut!

 

Die Geschichte des Wermut geht zurück in Zeit der Französischen Revolution in Italien.  

Aus Leidenschaft zu Landwirtschaft und Spirituosen und mit Ackerbau und Kräutern vertraut, machte ein Turiner sein Hobby zum Beruf und entwickelte durch Zugabe von Beifusskraut, verschiedenen Kräutern, Zucker und Alkohol, die er in einen Muskatwein gab, den ersten Wermut - das gepflegte Trinken war geboren.

Wermut ist weit mehr als nur ein Getränk. Vielleicht habt Ihr schon mal etwas gehört von "Before-Dinner Drinks"? Man geniesst sie gerne schon mal am frühen Abend - in Italien ist er ja selbstverständlicher Bestandteil vor dem Abendessen. In Mailand zum Beispiel... Du stehst an der Theke, bestellst Oliven und Chips und einen Aperitif. Einfach herrlich! Absoluter Klassiker dort ist der leicht bittere Campari, mal mit Soda oder als Negroni - ein Drink aus gleichen Teilen Campari, Gin und Wermut.

Das Wort „Aperitif“ kommt übrigens aus dem Lateinischen und bedeutet „öffnen“. Also ein Getränk, das den Magen öffnen und den Appetit anregen soll. Ein Glas blubberndes Sprudelwasser vorweg ist hierzulande ja durchaus üblich, aber warum nicht einmal etwas Neues in Eurer Aperitif-Kultur ausprobieren? Nun kommt unser Wermut ins Spiel! Bitter ist das neue Hip, Wermut die Antwort auf den Gin.

Aperitif ist keine Wissenschaft. Apéros sollten zunächst einmal nicht zu stark sein. Ihr wollt den Abend ja nicht schon vor dem Essen beenden! Wermut passt da perfekt. Gemixt mit Soda, Tonic, ein Scheibchen Zitrone, Ginger oder pur auf Eis – Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - Genuss ist das, was du daraus machst! Allerdings ist da weniger mehr. Mit einem relativ geringen Alkoholgehalt unter 20 % in einem Tumbler auf Eis oder im Longdrinkglas auf üblicherweise 0,2 l aufgefüllt haben Du und Deine Gäste sicher lange Spaß am Abend, ohne dass Ihr gleich betrunken seid. Zack, zack, gerührt - schneller als geschüttelt - und vielleicht wird dann aus einem Aperitif eine ganze Nacht…

Benötigst Du Drink-Inspirationen? Schreib uns, wir haben Anregungen für Dich.

Mischen (ist) Possible!

("Lass mich Dein Cocktail sein").